SM-Hamburg / Gedichte


Sie stand vor mir unschuldig und nackt


Sie stand vor mir unschuldig und nackt
sie schenkte mir ihr Vertrauen
ich habe sie am Genick gepackt
und hab ihr den Arsch verhauen

Sie hat mir ihre Freiheit geschenkt
und sie lächelte unter den Hieben.
Ich hab sie am Flaschenzug aufgehängt
dann hab ich es mit ihr getrieben

Sie gab mir Lust und ihre Seele
Ich schlug sie mit Stöcken und Riemen
sie wollte, daß ich sie quäle.
Ich küsste ganz sanft ihre Striemen.

 


© '03 by Norbert

Zurueck
      Zurück


Mail: info@SM-Hamburg.de
Ein Service von SM-Hamburg